Parmesan Waffeln mit Basilikumdip

Parmesan Waffeln mit Basilikumdip
Zutaten (für 8 Waffeln)
  • 3 Eier
  • 250g glattes Mehl
  • 150g Parmesan
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 370ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Tabasco
  • 80g Joghurt
  • 120g Créme Fraîche
  • 1 Bund Basilikum
  • Optional: Kirschtomaten als Beilage
Dauer

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Rastzeit: 20 Minuten
Backzeit: 3 Minuten pro Waffel (hier 8 Waffeln)
Gesamtdauer: rd. 1 Stunde

Waffeln zum Frühstück waren in meiner Kindheit immer etwas Besonderes und bis heute kann ich mich daran erinnern, wie mein Vater in der Früh mit mir in der Küche gestanden ist, um welche zu machen. Und an das Geräusch, wenn der heiße Deckel sich schließt und auf den Teig trifft. So ein ganz feines Brutzeln. Gefolgt von Teigtropfen, die sich aus dem Eisen ihren Weg nach unten bahnen. Denn die Stärke, die perfekte Teigmenge zu erwischen habe ich noch nie besessen. Und lasst uns bitte nicht den Duft von frischgebackenen Waffeln vergessen! Wie kann es sein, dass Ikea hier noch keine eigene Duftkerze herausgebracht hat?

Dennoch – um pikante Waffeln habe ich meistens einen Bogen gemacht. Jedenfalls bis jetzt. Denn hier kommt ein Rezept für herrlich flaumige Parmesanwaffeln mit frischem Basilikumdip und Kirschtomaten. So schnell träumt man sich nach Bella Italia. Da könnte man die süßen Waffeln fast vergessen…aber eh nur fast.

Zubereitung
  1. Zuerst die Eier vorsichtig trennen und die Eiklar zur Seite stellen.
  2. Anschließend Dotter mit Mehl, Parmesan, Backpulver, Salz, Pfeffer, Milch und einem Spritzer Tabasco glatt rühren.
  3. Die Masse mit einer Frischhaltefolie abdecken und für rund 20 Minuten rasten lassen.
  4. Währenddessen könnt ihr euch dem Basilikumumdip widmen. Dafür müsst ihr zunächst den Basilikum grob hacken.
  5. Mithilfe eines Stabmixers den Basilikum mit Joghurt und Créme Fraîche pürieren. Es können ruhig noch Basilikumflankerl zu erkennen sein.
  6. Abschließend gut salzen und pfeffern.
  7. Der Teig müsste währenddessen ausreichend gerastet haben. Heizt das Waffeleisen laut Bedienungsanleitung an und ölt es etwas ein.
  8. Das zur Seite gestellte Eiklar anschließend sehr (!) steif schlagen und langsam unter die Teigmasse heben. Der Waffelteig muss am Ende eine glatte und luftige Konsistenz haben.
  9. 2-3 Esslöffel des Teigs ins Waffeleisen geben und herausbacken. Da die genaue Backzeit je nach Eisen oft variieren kann, würde ich euch empfehlen die Bedienungsanleitung durchzulesen.
Tipp zum Drüberstreuen

Ihr möchtet alle Waffeln gleichzeitig servieren zum Frühstück?

Dann am besten das Backrohr leicht vorheizen. Anschließend eine Schicht Backpapier direkt auf den Ofenrost vom Backrohr legen und die fertigen Waffeln hier warm halten. Nicht übereinander stapeln, sonst verlieren sie ihre Knusprigkeit.

Parmesan Waffeln mit Basilikumdip

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: